Voneinander Lernen

Austausch bewährter Verfahren auf dem Gebiet der Geschlechtergleichstellung

 

Die ÖSB Consulting GmbH ist seit 2011 für die Umsetzung des EU-Programmes „Voneinander Lernen“ auf dem Gebiet der Geschlechtergleichstellung (Europäische Kommission, GD Justiz) verantwortlich.

 

Ziel des Programmes ist es, durch den Austausch von Erkenntnissen und bewährten Verfahren zwischen RegierungsvertreterInnen, unabhängigen ExpertInnen, EU-BeamtInnen und anderen beteiligten Interessengruppen gegenseitiges Lernen anzuregen.

 

Den Schwerpunkt bilden konkrete Politikmaßnahmen und Praxisbeispiele. Es sollen sowohl Chancen als auch Stolpersteine für die Politikumsetzung aufgezeigt und die Möglichkeiten bzw. Herausforderungen hinsichtlich der Übertragbarkeit auf andere Staaten untersucht werden.



Themenschwerpunkte der Seminare:

  • Förderung von Frauen in politischen und ökonomischen Entscheidungspositionen
  • Reduzierung des geschlechtsspezifischen Lohngefälles („gender pay gap“)
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Privatleben
  • Gewalt gegen Frauen
  • Gender Mainstreaming und Bewertung geschlechtsbezogener Auswirkungen („gender impact assessment“)
  • Förderung weiblichen Unternehmertums
  • Beseitigung von Geschlechtersegregation auf dem Arbeitsmarkt und in der Bildung
  • Die Rolle von Männern in der Förderung der Geschlechtergleichstellung


Die ÖSB Consulting GmbH ist für die volle Umsetzung der Seminare in den verschiedenen Gastländern zuständig. Dies umfasst die inhaltliche und methodische Konzeption von drei Seminaren pro Jahr, die Auswahl der teilnehmenden unabhängigen ExpertInnen, die logistische Betreuung der TeilnehmerInnen, die Moderation der Veranstaltungen, die Erstellung zusammenfassender Berichte (in Englisch, Deutsch und Französisch), die auf der Programm-Webseite veröffentlicht werden, sowie die Evaluierung des Programmes.

 

Weiterführende Informationen:

» Mutual Learning Programme in gender equality


Kontakt: monika.nattersymboloesbpunktat