Boys‘ Day

Schnupperangebote im Sozial- und Erziehungsbereich sowie Workshops für Burschen von 10 bis 18 Jahren

Der Boys‘ Day lädt mit seinem Veranstaltungsangebot Burschen zur  Erweiterung des Berufswahlspektrums und damit zur Entwicklung eines modernen Männerbildes ein. Vor dem Hintergrund von existierenden Rollenklischees und Segregationstendenzen am Arbeitsmarkt ist eine Fokussierung auf eine für Burschen eher „geschlechteruntypische“ Berufswahl im Zentrum. Mit Hilfe gezielter Information über sogenannte „männeruntypische“ Berufe werden stereotype Rollenklischees aufgeweicht. Der Boys’ Day ist daher auch ein gesellschaftspolitisches Instrument bei der Arbeit mit Buben und männlichen Jugendlichen.

 

Unsere Angebote für die männlichen Jugendlichen sind:

  • Schnuppern in „männeruntypische“ Berufe in Pflege- bzw. Sozialorganisationen, Kindergärten und Volksschulen (Einrichtungsbesuche)
  • Workshops zur Beschäftigung mit Berufswahl, Rollenklischees, Männlichkeit und Lebensplanung
  • Ein jährliches Leit-Event mit 100 Burschen, dem Sozialminister und einem attraktiven, aktivierenden Programm
  • Information von Burschen, LehrerInnen und anderen MultiplikatorInnen im Rahmen von Berufsorientierungsmessen, Fach-Workshops, Weiterbildungs- und Netzwerkveranstaltungen
  • Jährlicher Schulwettbewerb zur kreativen und vertiefenden Auseinandersetzung mit einer Berufsperspektive im Pflege- oder Erziehungsbereich

 

Projektdaten

Projektinhalt Bundesweite Koordination und Abwicklung des Boys' Day
Projektdauer 01/2015 - 12/2019
Kapazität Bis zu 4.900 Jugendliche pro Jahr
Umsetzungsstandort Österreich
Kooperationspartner Regionale Männerberatungsstellen, Bundesministerium für Bildung und Frauen, Berufsinformationszentren des AMS, Stadtschulrat Wien
Fördergeber Sozialministerium (Männerpolitische Grundsatzabteilung
Ansprechpartner Manfred Pflügl